Die DIN-Norm als Alleinstellungsmerkmal

Wie Sie sich als „Spezialist/in für die private Finanzanalyse | DIN 77230“ besser vermarkten können

Von Dr. Klaus Möller

Deutschlands Finanzmakler und Versicherungsvermittler sind allesamt „unabhängig“, „frei“ oder „fair“, manchmal „fairsichern“ sie ihre Kunden oder „fairmitteln“ „Konzepte“, die allesamt und stets „maßgeschneidert“ und „individuell“ sind. Die Attribute, die sie sich in ihrer Werbung und auf ihren Websites zueignen, sind austauschbar und schwammig. Kunden können sich dahinter alles und nichts vorstellen. Konkret und unique ist daran nichts. Vor allem aber sind Unabhängigkeit, Fairness und Individualität nicht nachprüfbar.

Dabei geht das auch anders: mit der DIN-Norm 77230 „Basis-Finanzanalyse für Privathaushalte“. Mit DIN-Normen können Verbraucher etwas anfangen. Sie wissen, dass diese konkret, verbindlich und verlässlich sind. Berufung auf eine Norm ist greifbar und strahlt Sicherheit aus. Deshalb werben Unternehmen beispielsweise mit der DIN-ISO 9001, weil sie ihren Kunden damit vermitteln können, dass man sich klaren Regeln unterwirft, dass man verlässlich ist, dass man Hemdsärmeligkeit und Willkür abschwört.

Als zertifizierter „Spezialist für die private Finanzanalyse | DIN 77230“ haben auch Sie die Möglichkeit mit konkreten und präzisen, Verlässlichkeit atmenden Aussagen zu werben: „Ich arbeite nach DIN 77230“. „Jetzt hier: Finanzanalyse nach DIN 77230“. Das Schöne daran ist, dass die Anzahl derer, die mit der Umsetzung der Norm werben können – noch! – relativ klein ist. Sie haben damit also in Ihrem Quartier ein echtes Alleinstellungmerkmal. Nutzen sie diese Chance, solange es noch eines ist.

Das DEFINO Institut stellt den zertifizierten Spezialisten im Login-Bereich seiner Website Hilfsmittel für die Werbung, z.B. Vorlagen für Pressemitteilungen oder Posts, zur Verfügung.

Ähnliche Beiträge

Menü