Nach DIN-Norm zertifiziert – einfach weniger Haftungsrisiko

Veröffentlicht in: VSAV Monitor

Die kommende DIN Norm 77230 „Basis-Finanzanalyse für Privatkunden“ schützt Verbraucher und Vermittler gleichermaßen. Wie wirkt sich zertifiziertes normkonformes Arbeiten auf die Beraterhaftung aus? Ein Gespräch zwischen VSAV-Vorstand Ralf Werner Barth und Dr. Klaus Möller, Initiator der Norm und Geschäftsführer des Zertifizierers Defino Institut für Finanznorm.

Ralf Werner Barth: Dr. Möller, die kommende DIN Norm 77230 mit dem Namen „Basis-Finanzanalyse für Privathaushalte“ ist auf der Zielgeraden. Welche Bedeutung hat sie für Vermittler und Verbraucher?

Dr. Klaus Möller: Zunächst, um Klarheit zu schaffen: Die DIN Norm 77230 ist keine Regulierung seitens des Gesetzgebers, sondern ein praxisorientiertes Werkzeug für eine Tätigkeit, die Berater und Vermittler eh erledigen müssen. Eine Bestandsaufnahme, eine Bedarfsermittlung. Was sie aber bedeutet, lässt sich am besten in den Worten des bekannten Verbraucherschützers Hermann-Josef Tenhagen im Interview mit dem Deutschlandfunk wiedergeben. Er sagte sinngemäß: Verbraucher werden künftig leicht erkennen, wer gute Finanzberatung macht – und wer nicht.

>> Link zum Artikel

Ähnliche Beiträge

Es wurden keine Ergebnisse gefunden, die deinen Suchkriterien entsprechen.

Menü