Neuer DIN-Standard für Finanzberater

Veröffentlichung von DAS INVESTMENT.COM

Ein neues von Verbraucherschützern, Wissenschaftlern und Branchenvertretern entwickeltes DIN-Regelwerk setzt auf die bisherige DIN SPEC 77222 auf. Die selbstregulierende Funktion beider DIN-Standards soll zu mehr Klarheit und Verlässlichkeit in der Finanzberatung sorgen.

Nach der DIN SPEC 77222 „Standardisierte Finanzanalyse für Privathaushalte“ stellt der DIN-eigene Beuth-Verlag jetzt mit der DIN SPEC 77223 „Standardisierte Vermögens- und Risikoanalyse“ einen weiteren Standard des Deutschen Instituts für Normung bereit. Auch diese Spezifikation dient zur Verbesserung der Beratungsqualität in der deutschen Finanzdienstleistung.

Beide DIN Standards hat die Defino Gesellschaft für Finanznorm initiiert; sie sollen dazu beitragen, Finanzberatung verstärkt auf die Basis von verständlichen und verlässlichen Analyseergebnissen zu stellen.

» Link zum Artikel

Ähnliche Beiträge

Es wurden keine Ergebnisse gefunden, die deinen Suchkriterien entsprechen.

Menü