DEFINO Deutsche Finanz Norm

Finanznorm

Normen und Standards für objektivere Finanzberatung

DEFINO hat beim DIN (Deutschen Institut für Normung) als Initiator mehrere DIN-Standards in der Welt der Finanzberatung angestoßen. Als erster Akteur in der Beratungswelt hat sich das Institut der Transparenzmachung und Standardisierung des Sektors verschrieben. Die folgenden Standards und Normen  hat DEFINO beim DIN angemeldet und mehrere bereits bis zur Veröffentlichung gebracht.

DEFINO-Zertifizierung von Beratern und Software nach DIN Standards

  • DEFINO-Zertifizierung bedeutet 100%ige Konformität mit dem jeweiligen DIN-Standard.
  • DEFINO definiert wissenschaftlich fundierte, nachvollziehbare und ökonomisch sinnvolle Standards für die Priorisierung und für Zielgrößen von Absicherungs-, Vorsorge- und Vermögensplanungs-Maßnahmen.
  • DEFINO gibt keine Empfehlungen für einzelne Produkte bestimmter Produzenten. Die Auswahl liegt in der Verantwortung der Finanzberater.
  • DEFINO ist unabhängig. Die Möglichkeit der DEFINO-Zertifizierung und des Erwerbs einer Lizenz steht allen qualifizierten Finanzberatern in Maklerunternehmen, Pools, Banken und Versicherungsgesellschaften offen.

Was ist standardisierte Finanzanalyse?

Dr. Klaus Möller erläutert die Vorteile und Herausforderungen standardisierter Finanzanalyse.

Standardisierung von Prozessen schafft Kundenvertrauen und ist gleichzeitig Voraussetzung für Prozessoptimierung und -digitalisierung. Dr. Möller stellt die Arbeit bei der Entwicklung von DIN-Normen und -Sepzifikationen vor und zeigt an praktischen Beispielen, welche Vorteile und auch Herausforderungen sich beim Einsatz von Beratungsstandards im Vertrieb ergeben.